09342-92030 mail@horn-wertheim.de

HERSTELLUNG

Wellpappe

Wellpappe besteht aus mehreren – meist drei – Bahnen Papier oder Karton, die miteinander verklebt sind. Die innere Bahn wird gewellt oder geriffelt, wodurch der Gesamtverbund an Volumen und besonders an Stabilität gewinnt. Durch die entstehenden Hohlräume ist Wellpappe leicht und zugleich standfest und druckstabil.

Besonders geeignet ist Wellpappe für größere Verpackungen und Kartonagen, die gefaltet und befüllt gestapelt werden sollen. Die Stabilität von gefalteter Wellpappe bei senkrechtem Druck bringt hier viele Möglichkeiten mit sich. Die Hohlräume der Wellpappe bieten zusätzlich bereits eine grundsätzliche Polsterung, die bei Versandverpackungen punktet. Und auch großflächigere Display-Teile erhalten mit Wellpappe die nötige Standfestigkeit.

 

Wir verarbeiten Wellpappe ist in verschiedenen Ausführungen

Wellpappe ist eines der meistgenutzten Verpackungsmaterialien weltweit und besitzt eine fein ausdifferenzierte Auswahl an Konstruktionen. Neben der weit verbreiteten dreilagigen Variante mit einer Welle, verarbeiten wir auch die besonders stabile fünflagige Variante mit zwei Wellen. Verschiedene Stärken bei den Papierlagen und unterschiedliche Wellendichten spielen außerdem eine Rolle.

Alle Ausführungen von Wellpappe, die wir verarbeiten sind zu 100% recyclingfähig und  auf Wunsch nach den FSC® -Richtlinien für umweltschonende Holzwirtschaft bezogen. Unsere Wellpappen bestehen aus Recyclingpapier und wurden mit Leim aus Pflanzenstärke verklebt.

Horn Wertheim bietet Ihnen die langjährige Erfahrung in diesem Feld die richtigen Entscheidungen für Ihre Verpackung zu treffen.

> Bestellen Sie ein Materialmuster!

Bild